Gelenkschmerzen: Mögliche Ursachen, und wie Betroffene Linderung finden können

Gelenkschmerzen sind ein oft untersch√§tztes und stark verbreitetes Leiden. Ein genauerer Blick erstaunt, denn Millionen von Menschen jeden Alters sind damit t√§glich konfrontiert. Wie die Deutsche Gesellschaft f√ľr Rheumatologie ausweist, sind 2023 tats√§chlich etwa 700.000 Erwachsene allein in Deutschland von rheumatoider Arthritis betroffen. Das sind etwa 0,8 bis 1,2 Prozent der erwachsenen Bev√∂lkerung, was das Ausma√ü dieses Gesundheitsproblems verdeutlicht.¬† Die Ursachen f√ľr Gelenkschmerzen k√∂nnen vielf√§ltig sein, doch gibt es vielversprechende Ans√§tze zur Linderung und Massagen z√§hlen wenig √ľberraschend zu einer g√§nzlich nat√ľrlichen Therapiem√∂glichkeit.¬† In diesem Beitrag m√∂chten wir einen √úberblick √ľber Gelenkschmerzen sowie Arthrose als h√§ufigste Ursache daf√ľr geben. Auch...

Michael Roedeske
Inhaber der Massagesessel Welt

Gelenkschmerzen sind ein oft untersch√§tztes und stark verbreitetes Leiden. Ein genauerer Blick erstaunt, denn Millionen von Menschen jeden Alters sind damit t√§glich konfrontiert. Wie die Deutsche Gesellschaft f√ľr Rheumatologie ausweist, sind 2023 tats√§chlich etwa 700.000 Erwachsene allein in Deutschland von rheumatoider Arthritis betroffen. Das sind etwa 0,8 bis 1,2 Prozent der erwachsenen Bev√∂lkerung, was das Ausma√ü dieses Gesundheitsproblems verdeutlicht.¬†


Die Ursachen f√ľr Gelenkschmerzen k√∂nnen vielf√§ltig sein, doch gibt es vielversprechende Ans√§tze zur Linderung und Massagen z√§hlen wenig √ľberraschend zu einer g√§nzlich nat√ľrlichen Therapiem√∂glichkeit.¬†


In diesem Beitrag m√∂chten wir einen √úberblick √ľber Gelenkschmerzen sowie Arthrose als h√§ufigste Ursache daf√ľr geben. Auch werden wir uns die Folgen n√§her ansehen und die Wirkungsweise der Massage in diesem Kontext genauer unter die Lupe nehmen.¬†


Bitte beachte, dass dieser Beitrag keine medizinische Beratung ersetzt und Du bei medizinischen Fragen stets Deinen behandelnden Arzt konsultieren solltest, um die beste L√∂sung f√ľr Deine individuelle Situation zu erhalten.

 

Lesetipp: Von Kopf bis Fuß: So helfen Massagen

 

Was versteht man unter Arthrose und in welchem Zusammenhang stehen sie zu Gelenkschmerzen?

Gelenkschmerzen, insbesondere im H√ľftbereich, k√∂nnen oft als allgemeine Abnutzungs- und Verschlei√üerscheinungen abgetan werden. Doch genau das beschreibt die Arthrose, sie ist eine weitverbreitete Gelenkerkrankung, die sich durch ‚ÄěVerschlei√ü" oder ‚ÄěAbnutzung" der Gelenke bemerkbar macht. Arthrose tritt auf, wenn der Knorpel, der die Gelenke bedeckt und normalerweise als Sto√üd√§mpfer fungiert, abgebaut wird. Dieser Knorpelabbau kann zu Schmerzen, Steifheit und Einschr√§nkungen der Gelenkbeweglichkeit f√ľhren.

Betroffene hören oft, dass nur der Einsatz eines neuen Gelenks Abhilfe schaffen kann. Jedoch schlagen Krankenkassen Alarm und weisen darauf hin, dass in vielen Fällen zu oft operiert wird, ohne die eigentlichen Ursachen der Schmerzen zu untersuchen. 

Bei genauerer Betrachtung durch ein Röntgenbild wird jedoch schnell klar, dass der normale Gelenkspalt, der sich zwischen den Gelenkflächen befindet, verkleinert oder schlimmstenfalls nicht mehr vorhanden ist. Die Knochen des Gelenks treffen aufeinander, reiben sich und verursachen Schmerzen. Doch niemand ist dazu verdammt, mit diesen Schmerzen zu leben. Eine Operation sollte stets der letzte Schritt sein.

 

Was sind die Ursachen f√ľr Gelenkschmerzen und Arthrose und wie machen sich diese bemerkbar?

Der Verlauf einer Gelenkschmerzerkrankung ist oft schleichend. Typische Anzeichen k√∂nnen schmerzhafte Drehbewegungen, Schmerzen beim Anziehen von Schuhen, Schwellungen in der Gelenkregion, R√∂tungen und Gehbeschwerden sein. Gelenkschmerzen aufgrund von Knorpelverschlei√ü treten in der Regel ab dem 50. Lebensjahr auf, aber auch bei j√ľngeren Patienten k√∂nnen Schmerzen auftreten, bevor von Verschlei√ü die Rede ist.¬†

Beg√ľnstigt wird die Verschlei√üerscheinung in der Regel durch mechanische Fehlbelastung. Ursachen k√∂nnen √úbergewicht, aber auch schlechte Bewegungsmuster durch unterentwickelte Muskulatur oder Schmerzen sein. Denn h√§ufig f√ľhren Verspannungen oder Beschwerden dazu, dass wir uns geringf√ľgig anders bewegen, als wir das im gesunden Zustand tun w√ľrden - auch das kann langfristig zu Arthrose f√ľhren.

 

Was hilft gegen Gelenkschmerzen?

Liegt eine Arthrose vor, besteht im Normalfall bereits seit L√§ngerem ein mangelhafter mechanischer Ablauf. Der erste Schritt, der daher nicht ungenannt bleiben darf, lautet ‚Äúvorbeugen‚ÄĚ.¬† Jeder kann selbst dazu beitragen, das Risiko einer Gelenkerkrankung zu senken.¬†

Regelm√§√üige Bewegung f√∂rdert die Durchblutung und versorgt Sehnen, Knorpel und Gelenke mit wichtigen N√§hrstoffen. Eine ausgewogene Ern√§hrung, die auf Alkohol, fettreiche Lebensmittel und √ľberm√§√üigen Fleischkonsum verzichtet, kann ebenfalls das Risiko einer Erkrankung senken.¬†

Wenn Du bereits unter Schmerzen leidest, sind diese Tipps zwar weiterhin empfehlenswert, lindern die Schmerzen kurzfristig jedoch nicht. Sie beg√ľnstigen lediglich die Regeneration und den Aufbau der Gelenke an den ‚Äúabgenutzten‚ÄĚ Stellen. Was kannst Du also bei Gelenkschmerzen noch tun?

Eine effektive Ma√ünahme, um Fehlstellungen durch falsche K√∂rperhaltung im Alltag zu beseitigen, ist der Muskelaufbau. Auch sollten Verspannungen, die eine asymmetrische Belastung beg√ľnstigen, unbedingt beseitigt werden. Und dabei kommt die Massage ins Spiel.

  

Massagen als mögliche Therapieform bei Gelenkschmerzen

Die Massage zielt darauf ab, die Durchblutung im betroffenen Bereich zu steigern, Entz√ľndungen zu reduzieren und Verspannungen zu l√∂sen. Somit kann sie auch dazu beitragen, die Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit schmerzender Gelenke wieder zu erh√∂hen. Schritt f√ľr Schritt kannst Du als Betroffener Dich einem gesunden Bewegungsablauf n√§hern, der die Beschwerden reduziert und Schmerzen lindern kann.¬†¬†

Ferner stimuliert die Massage die Freisetzung von Endorphinen. Quasi ein k√∂rpereigenes Schmerzmittel, das ein Gef√ľhl der Entspannung und des Wohlbefindens erzeugen kann. Die Kombination von physiologischen und psychologischen Effekten macht Massagen zu einer wertvollen Therapieform bei Gelenkschmerzen und Arthrose, wenngleich sie keine Heilung verspricht.¬†

Die positive Wirkung von Massagen als begleitende Therapieform bei Gelenkschmerzen wird teils heute noch kritisch betrachtet. Haupts√§chlich mangels umfangreicher Studien, weshalb diese Frage k√ľrzlich in einer US-amerikanischen Studie genauer untersucht wurde. Die Forscher aus Florida f√ľhrten eine umfassende Suche nach Studien durch, in denen der Einfluss von Massage auf Schmerzen und die Funktion der betroffenen Gelenke systematisch analysiert wurde. Die Ergebnisse der Analyse waren vielversprechend:¬†

‚ÄúMassage f√ľhrt im Vergleich zu anderen, nicht aktiven Therapieformen zu einer st√§rkeren Reduktion der Schmerzen und einer Verbesserung der Gelenkfunktion.‚ÄĚ

Massagen entfalten aber nicht nur bei vorliegenden Beschwerden, sondern insbesondere auch in der Vorbeugung von Arthritis und Arthrose ihre positive Wirkung. 


Jede und jeder von uns kann selbst Vorsorge tragen, um das Risiko f√ľr Gelenkerkrankungen zu minimieren. Achte daher besonders auf folgende Faktoren, um Deine Gelenke lange gesund und beweglich zu halten:

  • Ergonomische Haltung: Wenn Du viel sitzt oder am Computer arbeitest, ist eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung wichtig. Mache regelm√§√üige Pausen f√ľr Dehn√ľbungen. Eine spontane Massage ist daf√ľr ideal und ein Massagesessel daher geradezu pr√§destiniert.
  • Stressabbau: Stress kann die Gelenke, aber auch Deine Bewegungsabl√§ufe als Ganzes negativ beeinflussen. Finde Wege zur Entspannung, wie sie etwa Meditation und Massagen bieten.
  • Bewegung: Regelm√§√üige, schonende √úbungen erhalten die Beweglichkeit Deiner Gelenke und st√§rken die unterst√ľtzende Muskulatur.
  • Gesunde Ern√§hrung: Eine ausgewogene Ern√§hrung mit Antioxidantien, Omega-3-Fetts√§uren und entz√ľndungshemmenden Lebensmitteln wie Fisch, N√ľssen, Beeren und Kurkuma kann das Risiko f√ľr Gelenkentz√ľndungen ebenfalls reduzieren.

Gelenkschmerzen - es gibt Linderung

Betroffene kennen es oft nur zu gut. Gelenkschmerzen und Arthrose können Dein Leben erheblich beeinträchtigen, doch es gibt Möglichkeiten, die Schmerzen zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern. 

Massagen taten sich dabei als eine nat√ľrliche und wirksame Methode hervor, um Gelenkschmerzen zu bek√§mpfen und Entlastung zu finden. Summa summarum ist die Massage eine sanfte und nat√ľrliche Methode, um Gelenkschmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern. Sie kann definitiv dazu beitragen, Deine Lebensqualit√§t zu steigern, Schmerzen zu reduzieren und die viel zu hohe Zahl an Leidenden hierzulande zu senken.¬†

Lesetipp: Muskelschmerzen nach Massagen - Was sind die Gr√ľnde und wie kannst Du sie vermeiden?

Nimm Deine Gesundheit selbst in die Hand und besprich mit Deinem behandelnden Arzt √ľber Massagen als alternative und begleitende Therapieform f√ľr Gelenkschmerzen.

Beitrag teilen
Michael Roedeske
Inhaber der Massagesessel Welt

Mitgr√ľnder und Gesch√§ftsf√ľhrer der Massagesessel Welt. Mit seinem Expertenwissen und seiner Branchenkenntnis hilft er, Privatpersonen und Unternehmen zu passenden Massagesessels f√ľr Entspannung, Gesundheit und Vitalit√§t zu finden. Die individuelle Fachberatung erfolgt sowohl telefonisch oder per Videochat, als auch in der Ausstellung vor den Toren Stuttgarts.